Konditionen

Unsere Konditionen

Der effektive Jahreszins unserer vermittelten Kredite beträgt bei allen Laufzeiten ab 5,29%. Die Rückzahlung erfolgt in den vereinbarten Monatsraten. Beginn der Rückzahlung ist 4 Wochen nach Empfang des Geldes, jeweils am 1. oder 15. eines Monats.

Hypothekenfinanzierungen vermitteln wir mit einem günstigen Zinssatz. Ausserdem vermitteln wir Beamtendarlehen zu niedrigen Zinssätzen, mit langen Laufzeiten und niedrigen Raten. Wir bieten auch die Vermittlung von Spezialkrediten (ohne Schufaeintrag) in Höhe von 3.500,- € bis 5.000,- pro Person.

Kreditkonditionen

Effektiver Jahreszins: 5,29% – 15,95% Sollzinssatz: ab 5,17%* Nettokreditbeträge: 3.000 – 250.000 EUR Vertragslaufzeit: 12 – 120 Monate * fest für die gesamte Laufzeit

Repräsentatives Beispiel

Nettokreditbetrag: 10.000,- EUR Vertragslaufzeit: 36 Monate Effektiver Jahreszins: 8,90% Sollzinssatz: 5,26%* * fest für die gesamte Laufzeit

Da es sich hier im Wesentlichen um Ratenkredite bzw. Konsumentendarlehen handelt, gibt es, wie für derartige Kredite üblich, keine Verlängerungsoption. Mit der letzten Darlehensrate ist der Kredit getilgt. Benötigt man weiterhin einen Ratenkredit, so ist dieser neu zu beantragen, mit den üblichen Unterlagen und wird von Neuem geprüft.

Eine vermittelte Baufinanzierung wird nach deren Laufzeit zu den dann üblichen Zinssätzen verlängert. Dies ist marktabhängig und kann in den marktüblichen langen Laufzeiten bei dieser Finanzierungsform nicht im Vorraus mit detaillierten Zinssätzen prognostiziert werden. Das kann seriös kein Baufinanzierer im Vorfeld leisten. Sollte die Baufinanzierung in den nächsten beiden Jahren verlängert werden müssen, dann können Konditionen schon heute über marktübliche Zinssätze im Rahmen eines Forward-Darlehens gesichert werden.

Kosten der Kreditanfrage

Die Kreditanfrage ist kostenlos und unverbindlich, es entstehen durch die Kreditanfrage keine weiteren Kosten oder Gebühren, auch nicht für die Prüfung des Antrages, der Unterlagen oder den im weiteren Verlauf gewährten Kredit. Sollte der Kreditantrag negativ beschieden werden entstehen auch daraus keine Kosten oder Gebühren.

Folgen der Nichtzahlung der Kreditraten

Die Folgen einer Nichtzahlung der Raten werden in den Kreditverträgen des vermittelten Kreditgebers ausgewiesen. Prinzipiell gilt Folgendes:

Eine Nichtzahlung der Rate führt zu einer Mahnung mit den damit verbundenen Kosten, jedoch maximal € 5.-/Mahnung, dazu etwaig fällige Rücklastschriftgebühren. Hier sollte der Kreditnehmer schnellstens reagieren und die ausstehende Rate zusammen mit den Gebühren bezahlen – dann ist die Sache aus der Welt und hat keine weiteren negativen Folgen.

Nach 2 maligem Nichtbezahlen der Kreditrate darf die Bank aus wichtigem Grund den Kreditvertrag kündigen und den Kredit sofort fällig stellen. Das ist üblich und gesetzlich geregelt. Danach geht die Forderung ins gerichtliche Mahnverfahren und gegebenenfalls in die Vollstreckung. Manche Darlehensgeber machen das selbst, andere geben die Sache einem Rechtsanwalt oder Inkassobüro. Im Laufe dieser Verfahren fallen die gesetzlich geregelten Kosten an, Gerichtskosten + Rechtsanwaltskosten + Verzugszinsen (auch diese sind gesetzlich geregelt).

Weitere Folgen sind Eintragung in die Schufa (bei Kreditkündigung) beziehungsweise ins öffentliche Schuldnerverzeichnis bei einem gerichtlichen Titel.

Dass dies natürlich negative Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit der Nutzer hat, ist somit ganz klar.

Weiterführende Informationen zur Rechtlichen Situation einer Kreditkündigung finden sich hier.